Suche
  • Mareile Braun

Klein, aber oho!


Sich etwas zutrauen und wachsen...


...ein ganz wichtiges Learning bei pferdegestützten Coachings!



Manchmal setzen wir dafür auch bewusst kleinere Mitarbeiter wie unser Pony Mücke ein. Gerade wenn unsere Coachees etwas ängstlich oder ungeübt im Umgang mit großen Pferden sind, wirken Ponys weniger furchteinflößend. Sie demonstrieren auf der anderen Seite aber auch, dass man sich von Äußerlichkeiten nicht blenden lassen sollte. Ponys sind oft sogar selbstbewusster und willensstärker als ihre großen Kolleg:innen und weisen gerade die sehr von sich überzeugten Probanden in ihre Grenzen. #kleinabergemein ;)


Es geht in unseren Workshops mit den Tieren immer ums Führen oder Geführtwerden – wenn du als „Natural Leader“ von ihnen akzeptiert werden willst, musst du sie von deinen Zielen überzeugen. Sie spüren instinktiv, wie ernst es dir damit ist und ob sie dir vertrauen können. Indem du deine Komfortzone verlässt, schaffst du Raum, um Neues zu erlernen.


Die großen Vorteile bei den Trainings mit Pferden sind dabei:

...dass uns Pferde vom Kopf in den Bauch holen

... dass sie ehrlich, wertfrei und 100% authentisch handeln. Was sie uns als Co-Coaches spiegeln, ist echt und glaubwürdig.

...dass wir das, was wir mit den Pferden erleben, auch verinnerlichen. Auf diese Weise ist Erlerntes auch nach langer Zeit noch abrufbar.


#pferdegestütztescoaching#pferd#coaching#beruflicheveränderung#blogpost#weiterentwicklung#learning#leader#leadership#personalentwicklung#persönlichkeit

13 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen